Unglückliche Niederlage zum Start ins neue Spieljahr

SG Rexingen/Dettingen – SV Eutingen 3:4 (1:2).

Das war kein Spiel für schwache Nerven. Die Hausherren hielten über weite Strecken mit den spielerisch stärkeren Gästen mit, und das sogar in Unterzahl: Turan Sahin (21.) sah die Rote Karte, Moritz Kreß (79.) in der Endphase die Ampelkarte. Nach verschlafenem Start, den die Gäste durch Tore von Pascal Akermann (1.) und Micha Krauss (11.) auszunutzen wussten, gelang Marius Tittjung (43.) per verwandeltem Strafstoß der Anschlusstreffer. Micha Krauss (47.) baute den Gästevorsprung aus, Marius Tittjung (53.) versenkte den zweiten Strafstoß. Als dann Mark Kosak (81.) der Ausgleich gelang, träumten die Gastgeber von einem Punkt. Philipp-Vincent Petri (91.) beendete diesen jedoch mit seinem Treffer in der Nachspielzeit.

(Quelle: Schwarzwälder Bote)